Blog Archives

Posts archives
es gibt Dinge im Leben….
on 21. August 2018  by Meike Dietz  has No Comment

Manchmal da triffst Du Menschen auf Deinem Lebensweg, von denen Du vielleicht – hätte jemand von Ihnen erzählt – behauptet hättest: so jemanden gibt es gar nicht…
So auch mit dieser Dame hier… Steuerberaterin… hmmm.. Steuern und all das Drumherum sind ja ein großes Mysterium für mich… so muss ich immer laute Rockmusik hören um meine Buchhaltung iiiirgendwie erledigen zu können.. Morgens lege ich mit einem Trauerschleier auf dem Gesicht schwarze Kleidung an, zum Frühstück gibt es dann definitiv nur schwarzen Kaffe…
(ihr merkt schon… ich bringe mich immer konsequent in die richtige Stimmung… )…
Wenn ich im Studio angekommen bin, schnaufe ich noch mal tief durch, erledige vorher noch mal ALLES was ganz besonders wichtig ist… Blumen gießen (das hab ich doch sicher Mooooonde nicht gemacht), Schreibtisch feucht abwischen, Kühlschrank auswischen, Lampen abstauben und und und
(manche von Euch können mir sicher folgen )
Wenn ich dann so GAR KEINE Ausrede mehr habe, setzte ich mich voll düsterer Gedanken und mindestens 1 schwarzen Wolke über meinem Haupte an den Schreibtisch und erledige was nicht zu verschieben ist… die Buchhaltung…
Also warum in Gottes Namen sollte IRGENDJEMAND so etwas freiwillig tagein tagaus machen ????
Und wenn doch.. gibt es nur zwei Möglichkeiten: eine fremde Macht zwingt Ihn dazu (das ist meine Theorie) oder es muss wenigstens ein Alien sein
Wenn dann jemand ein Alien oder von einer fremden Macht besessen ist, wie kann er da nett und liebenswert sein ?
NUN… so geschehen vor wenigen Wochen bei mir… denn diese Kundin ist tatsächlich Steuerberaterin und gleichzeitig eine der nettesten Begegnungen hier im Fotostudio dieses Jahr…
… ist das zu fassen ????

Danke für diese wirklich lehrreiche Begegnung und ein tolles Business Shooting, ich fühle mich immer noch geehrt und sehr dankbar das ich Deine Bilder machen durfte…





wenn das Leben nicht so verläuft wie Du vielleicht mal gedacht hast….
on 28. Juni 2018  by Meike Dietz  has No Comment

Also haben wir uns gesagt, dass Louis sich uns ausgesucht
hat, weil er weiß, wir schaffen
das gemeinsam und lieben ihn so wie
er ist“.

Dieser Satz im Giessener Anzeiger im Januar diesen Jahres hat mich so beeidruckt, dass ich wusste: „da möchte ich was machen“.
Die Familie Mank aus Espa wirkt zunächst wie eine Familie aus dem Bilderbuch…. doch sie sind schwer vom
Schicksal gebeutelt
Der zweieinhalbjährige
Louis und sein neun Monate alter Bruder
Lenny sind absolute Wunschkinder
von Stefanie und Christopher. Bei Louis wurde
wenige Monate nach seiner Geburt das
FoxG1 Syndrom – eine schwere, unheilbare
Genmutation – festgestellt. Er
wird nie laufen, sprechen, krabbeln
oder alleine sitzen können. Bei Lenny
wurde im Alter von drei Monaten Epilepsie
diagnostiziert, verursacht durch
einen Hirntumor, der vor einigen Wochen erfolgreich
operiert wurde.
Wer mich ein bisschen kennt, der weiß das ich seit Jahren jedes Jahr im April an einer Charityaktion vom „bund der professionellen Portraitfotografen“ teilgenommen habe. Für dieses Jahr hatte ich mir das Ziel gesetzt eine eigene Charity-Aktion für Menschen in der Region zu starten…
und da war er, der Hinweis auf den ich gewartet hatte, wem ich helfen werde…
Im September ist es soweit… am 08.09. und 09.09. wird es ein spezielles Fotoshooting für ALLE die darauf lust haben geben, das Shooting wird 50,- € kosten und ist etwas ganz besonderes… (dazu wird es in den nächsten Tagen noch mehr Hinweise geben…). Den gesamten Artikel vom Giessener Anzeiger werde ich auch noch einmal posten um allen, die sich dafür Interessieren mehr Infos zu geben.
Zunächst möchte ich Euch neugierig machen auf die Charity- Aktion und hoffe auf ganz ganz viele Menschen die die Aktion nutzen werden für ein WIRKLICH AUSSERGEWÖHNLICHES Foto und gleichzeitig die Möglichkeit zu helfen…
WEM und WIE – dazu später mehr…





Fotografien verändern Leben
on 12. Februar 2018  by Meike Dietz  has No Comment

Fotografien verändern / beeinflussen Leben

das klingt abgehoben und überdreht ?

Ja vielleicht im ersten Moment schon… aber denk doch mal darüber nach….

Hast Du schon mal voller Schrecken das Foto eines Kriegsreporters betrachtet ? Hat es Deine Denkweise verändert oder geprägt ?

Kannst Du dich erinnern als Du das erste mal ein Foto eines verhungernden Kindes gesehen hast und bist Du vielleicht danach auf die Idee gekommen die Patenschaft für ein Kind in Afrika zu übernehmen ?

Erinnerst Du Dich an ein Foto das Dir vor Rührung Tränen in die Augen getrieben hat ? Von Deiner Hochzeit ? Oder der Hochzeit eines Menschen den Du sehr liebst ? Ein Foto von Deinem Kind als es noch 4 Jahre alt war ? Bist Du danach vielleicht zu der Person auf dem Foto gegangen und hast sie geküsst ? Einfach weil Dir danach war ?

Fotografien zeigen Emotionen, Erinnerungen, frieren Momente in unserem Leben ein und zeigen manchmal die ganze Wahrheit. Sie zeigen die Beziehung verschiedener Menschen zueinander, sie zeigen Ihre Empfindungen und Ihre Wünsche.

Ein Familienfoto zeigt Euch in Eurem Familienkonstrukt, es zeigt wie Ihr zueinander steht, wie wichtig Ihr Euch seid, wer der Macher und wer der Zuhörer ist, wer die Ruhe rein bringt und wer die Bewegung.

Ein Kind das nicht aufgefordert wird, „lach mal“ sondern das einfach sein darf, wird auf einer Fotografie sein ganzes ICH preis geben… Jahre später wird dieser Mensch Wesenszüge erkennen, die er vielleicht über andere Wesensmerkmale hinweg vergessen hat… oder Wesenszüge die er sehr wohl kennt und schmunzeln muss das er offensichtlich als Kind schon so war…

Ein gutes Bewerbungsbild ist ein Charakterfoto, ein Foto das so authentisch ist, dass es Dich als Mensch zeigt – GENAU SO wie Du bist !

Das Fotoshooting das dem Endergebnis voran geht, spielt dabei natürlich eine zentrale Rolle.

Ich hab mich immer gefragt, was mich in meinem Beruf ausmacht, was mir an meinem Beruf das wichtigste ist… Es war immer klar es geht um Echtheit um Authentizität um Emotionen und darum Erinnerungen zu erschaffen… aber das ist nicht alles, es geht um Erkenntnis, es geht darum das die Menschen sich selbst kennen lernen, vielleicht sogar in einem, Ihnen bis dahin nicht bewussten Licht. Es geht darum Beziehungen zu den Menschen mit denen sie sich fotografieren lassen zu begreifen.

Es geht darum den Menschen die zu mir ins Studio kommen über die Fotografie Ihr Leben zu zeigen, sie dafür zu sensibilisieren wie dankbar sie für all das sein dürfen und wie wunderbar und lebenswert das Leben mit all seinen Facetten ist.

18-003-040_x_xcs





2018 Willkommen (besser spät als nie ;-))
on 25. Januar 2018  by Meike Dietz  has No Comment

Der Start in ein neues Jahr beinhaltet ja auch irgendwie immer das überdenken alter Verhaltensmuster und (vor allem schlechter) Angewohnheiten…

So geht es auch mir… und JA jedes Jahr aufs neue habe ich gute Vorsätze fürs neue Jahr… und ich finde das auch in keiner Weise belächelnswert oder gar lächerlich… ich freue mich darauf in der ruhigen und besonderen Zeit „zwischen den Jahren“ Pläne zu schmieden, was ich vermeintlich besser machen möchte im neuen Jahr, welche Ziele ich mir setzte und was für mich das neue Jahr zu einem perfekten Jahr machen würde.

Dabei gehe ich stets mit einer positiven Denkweise heran, ich sage nie: ich möchte nicht mehr, sondern: ab sofort mache ich das und das so und so.. also nicht: ich mag keine Schokolade mehr essen oder ich mag mich nicht mehr so ungesund ernähren, sondern: ich werde ab sofort meinen Körper etwas gutes tun und gesund essen.

Jetzt war ich am vergangenen Wochenende in Warnemünde (Rostock) mit einigen Fotografen Kollegen um gemeinsam zu arbeiten, Ideen zu spinnen, sich gegenseitig neue, tolle Produkte zu zeigen und und und…

Da kam dann gleich ganz viel auf einmal zusammen:

  • ich habe mir selbst etwas gutes getan… (ohja es war so ganz wunderbar mit so vielen tollen und positiven Menschen 5 Tage zu verbringen)
  • ich war mal wieder am Meer <3 juhuuuu
  • ich habe so sensationell schöne Produkte für die Fotografie gesehen, dass ich schon ganz hibbelig bin sie Euch, meinen Kunden, zeigen zu dürfen…
  • endlich hat die Idee zu meiner neuen Homepage den wegweisenden Schubs bekommen…
  • ich weiß einmal mehr was ich möchte und was nicht
  • Selbstwertgefühl… ein Wort das nach diesem Wochenende auch neu geschrieben werden muss…

Nebenbei gab’s ne Menge Tips zur Hundeerziehung 🙂 ; Kochrezepte und viel Alkohol *lach

Was ich Euch mit diesem Blog gerne sagen möchte: Leute geht raus, bestaunt die Welt und freut Euch an den vielen kleinen Dingen… 🙂

Wertschätzt die Dinge und Menschen die Euch am Herzen liegen und lasst das andere getrost für die anderen übrig… 😀

Passend zu meinem Wochenendtrip habe ich seit Dienstag so viele wundervolle Anfragen für aussergewöhnliche Shooting das ich gerade zu überquelle vor lauter Freude auf diese Shootings… ich darf das tun woran mir liegt…

dem Moment Dauer geben !

( Zitat: Manuel Àlvarez Bravo / mexikanischer Fotograf)

Liebes 2018 – so darf es weiter gehen – ich bin ein sehr glücklicher Mensch !

26904124_1681630695193194_8541483336793926224_n-2





Hochzeiten Adé welcome „after Wedding“
on 6. Juli 2017  by Meike Dietz  has No Comment

gerade bin ich über dieses Foto „gestolpert“ ich bin am überarbeiten der Homepage…. Die Hochzeiten werden kein Teil mehr davon sein… Den Bereich Hochzeitsfotografie (Reportage und Co.) werde ich ablegen… nach langem hin und her habe ich mich entschlossen nur noch Brautpaare zu begleiten, welche zuvor schon in meinem Studio waren…

Tjaaaa da fragen sich bestimmt ganz viele ABER WARUM ???

ich möchte es versuchen zu erklären (obwohl es mir wirklich schwer fällt….)… denn ich mag Hochzeitsbilder und meine Brautpaare mag ich auch alle 🙂 ABER… zur Hochzeitsfotografie gehört heute nach meiner Meinung (wenn man es richtig, richtig, richtig machen möchte….) einiges mehr als „einfach hinfahren und ein paar nette Fotos machen“…. Eure Hochzeit ist egal wie Ihr sie feiert…. ein wunderbares, besonderes, einmaliges Erlebnis in Eurem Leben. Heute heiratet niemand mehr weil er muss… weil er zusammenziehen möchte, oder weil ein Kind unterwegs ist… heute wird geheiratet wegen der Liebe, wegen dem damit verbundenen Zusammengehörigkeitsgefühl !

Ihr plant, Ihr bereitet vor… teilweise ein Jahr oder länger… Ihr dürft zu Recht eine große, ja sogar eine sehr große Erwartung an die Fotos haben.

SIE spiegeln Euch diesen wunderbaren Tag ein Leben lang !!!

Immer wenn Ihr sie ansehen werdet, könnt Ihr Euch wieder lebhaft erinnern…

WIE soll ein Fotograf diese Emotionen festhalten, wenn er nichts über Euch weiß ? Wie Ihr tickt ? welchen Humor Ihr habt ? Was Euch zum weinen und was Euch zum lachen bringt ?

Wenn man also als Fotograf das alles in die Fotos packen möchte, dann MUSS man mit Euch sprechen, Euch treffen, vielleicht gleich mehrere male telefonieren und man muss auch ein Engagementshooting machen…

All das mit einer gewissen Professionalität zu tun kostet viel Zeit – sowohl in der Vorbereitung, als auch in der Nachbereitung…

Und jetzt kommt es: ich LIEBE aber auch meine Familien und Businessfotografie….

diese kostet aber, da ich sie eben auch richtig richtig richtig machen möchte, auch viel Zeit !

Diese 3 Themenbereiche der Fotografie unter einen Hut zu bekommen ist fast unmöglich (zumindest so wie ich es mir vorstelle – eben richtig hoch3 :-)) aus diesem Grund verabschiede ich mich im großen von der Hochzeitsfotografie… aber eben so wie ein Hochzeitsfotograf auch mal ein Familienbild von seiner ehemaligen Hochzeit macht, werde ich auch mal eine Hochzeitsreportage von lieben Business- oder Portraitkunden machen 🙂

Einem Thema bleibe ich allerdings treu… dem „after Wedding“… dem Shooting nach dem Shooting… bzw. dem Shooting nach dem großen Tag…. und warum das ???

Na logo… weil es einfach zuuuu gut zu mir passt… 😉 bei einem after Wedding kann man viel verrücktere Sachen machen als bei einem „normalen“ Hochzeitsshooting…. , man hat Zeit und kann sogar noch mal verlegen, falls das Wetter nicht passt….

Jucheeee… ich freue mich auf meine wenigen, aber deswegen ganz besonders liebevollen Hochzeitsreportagen in der Zukunft und auf viele Leute die einen Spleen für verrückte Hochzeitsshootings haben und sich weiterhin bei mir melden werden… 🙂

after Wedding Shooting am See

after Wedding Shooting am See





An Professionalität nicht zu überbieten… (oder doch einfach… „mit Liebe gemacht“) ;-)
on 2. Juni 2017  by Meike Dietz  has No Comment

tja manchmal da sitze ich .. irgendwo… im Auto zum Bsp. Und wenn ich nicht gerade ein Gespräch mit meinem Mann oder meiner Tochter führe oder damit beschäftigt bin den Hund vom „Sitzeankauen“ abzuhalten, dann DENKE ich… ich denke so vor mich hin.

Das machen wir ja gerne wir Menschen, wir Erwachsenen…

Manchmal gehe ich zum x. Mal das Programm für den Tag durch… Du musst noch dies Erledigen, den und den anrufen, einkaufen,usw., usw. ,… zum einen in der Hoffnung nichts davon später zu vergessen und zum anderen… ja hmm zum anderen… weil ich vielleicht hoffe es erledigt sich durch die ganze „darüber nachdenkerei“ etwas von selbst in meinem definitiv immer zu voll gepackten Tag ?

was ist der Sinn des Lebens… ?

Wozu sind wir hier…?

wofür ist das alles gut…. ?

Fragt eine Stimme mich im Trailer zu einem Hundefilm… (Bailey)

Der Satz darauf ist dann nicht mehr der Mensch, der da spricht sondern der Hund und er fragt:

Und warum schmeckt das Essen aus dem Müll so viel besser ?

GENAU ! Hier werden wieder Fragen von absoluter Bedeutsamkeit zur Sprache gebracht… 😀

Jetzt mal im Ernst.. es gibt ein tolles Cartoon in dem ein Mensch mit Seinem Hund spazieren geht (könnte aber auch genauso gut sein Kind sein)… der Hund hat eine Denkblase mit dem Bild was man auch sieht… Bäume, Wiesen, ich und mein Mensch… PRIMA ! der Mensch hat kein Auge für die Schönheit um Ihn herum, er denkt über tausend Dinge nach, er plant, er organisiert und verpasst das Leben !

Die letzte Frage aus dem Trailer: „wofür ist das alles gut“ scheint meiner Meinung nach die Zentrale Frage… denn… natürlich gehen wir alle auch Arbeiten um unsere Rechnungen bezahlen zu können, machen wir Sport nicht nur weil es Spaß macht, sondern weil wir an später denken und fit bleiben möchten… essen wir gesund – nicht nur weil es (natürlich auch) schmeckt, sondern weil wir unserem Körper etwas gutes tun wollen…. also so ganz doof ist etwas Verantwortung sich selbst gegenüber gar nicht so verkehrt, also gehört etwas nachdenken einfach bei uns Menschen dazu…

Aber WAS wenn das ganze irgendwie so gar nicht für irgendwas gut ist… ?

Wie zum Bsp. Beim Gassi gehen oder Autofahren den Tag noch mal durchzuplanen… ? Denn es wird NICHTS ändern… was wäre denn eigentlich wenn man diese Zeit mit lautem mitsingen beim Autoradio, oder einfach geniessen der Landschaft verbringen würde…?

Wäre das nicht für unsere seelische Gesundheit gut ?

Wo ist eigentlich unsere Verantwortung für unsere seelische Gesundheit ?

Alle reden von gesundem Essen, von Sport von Alkohol und allem „Gift“ in Maßen und von genügend Schlaf…

Von zu viel Stress wird auch gerne geredet…

aber oft erst wenn es eh zu spät ist oder einfach um „mitreden“ zu können…

jemand der heute bei so einem typischen „ich hab ja so viel Stress und kaum Zeit“ Gespräch mit: „also ich habe Freizeit satt und geniesse sie mit folgenden Dingen“ antworten würde, würde wohl seltsame Blicke ernten und spätestens wenn er sich vom Gespräch entfernen würde,

kämen eine Menge schlauer Sprüche hinzu.. zu den Blicken…

Stress haben ist irgendwie INN ! Es zeigt das man wichtig ist, das man etwas bewegt, mittendrin ist statt nur dabei… am Puls der Zeit eben…

ABER: für wen ist man wichtig ? Was bewegt man ? Und vor allem WEM kommt es zu gute… ?

Erwünscht ist ja meist das der Geldbeutel sich füllen möge, wenn man ordentlich stress hat… und wozu ?

Wie singt die Band Silbermond so schön ?

Es ist wenig was du wirklich brauchst
Also nimmst du den Ballast
und schmeisst ihn weg
denn es lebt sich besser
so viel besser
Mit leichtem Gepäck“

(Silbermond „Leichtes Gepäck“)

Und viele nicken auch zustimmend bei diesen Zeilen, aber ändern wir was ?

Trennen wir uns von Dingen ? Verschenken Sie ? Oder noch besser: entscheiden wir uns nicht mehr jeden „Schrott“ kaufen zu müssen ? Entscheiden wir uns nicht immer höher, weiter, toller und besser sein zu müssen ? Entscheiden wir uns die LIEBE zu Dingen/Aktivitäten über die Professionalität zu stellen ? Ich möchte hier gar nicht zu einer Konsumenthaltsamkeit aufrufen, sondern einfach zu bewussterem Konsum, zu Freude an besonderen Dingen und vor allem besonderen Erlebnissen…

Wird Euer Kind sich in 10 Jahren noch an die 5. Puppe oder das 3. ferngesteuerte Auto erinnern ? Oder eher doch an den erlebnisreichen Abend im Zirkus ? Oder einfach an den supercoolen Fahrradausflug ?

JA für Fahrradausflüge oder Zirkus braucht man Zeit…. 🙂

Einer meiner absoluten Lieblingssprüche ist: „Love what you do and do what you love“

Wenn man etwas tut weil man es liebt, dann macht man es automatisch so gut, professionell und perfekt wie man es eben kann… es benötigt nicht der Zutaten „verbissene Perfektion“ und „Arbeit bis zur Selbstaufgabe“ und auch hier gilt: mehr mehr und noch mal mehr bedeutet nicht „besser“, sondern oft das Gegenteil.

Ich versuche jedes meiner Fotoshootings so zu fotografieren, als wäre es das EINE Shooting… so wie es eben meinen Kunden auch geht…

Ein Fotoshooting ist ja nix was man so alle 3- 4 Wochen macht, weil die Haare schon wieder gewachsen sind 😉 NEIN ein Fotoshooting ist für jeden der zu mir ins Fotostudio kommt, etwas besonderes, oft etwas einmaliges… das ist es ja auch was ich an meinem Job so liebe !

Wenn man jeden Tag mit etwas zu tun hat, wird es für einen selbst immer ein Stückweit zur Normalität… das ist auch für die Professionalität wichtig, aber für die Emotion und das Gefühl ist es eben nicht das richtige… es soll ja gar nicht „zu normal“ sein, es darf einen besonderen Zauber haben, Ihr dürft alle aufgeregt und hibbelig sein… auch darauf freue ich mich 🙂 und ich bin auch vor jedem Shooting aufgeregt was jetzt kommt, wie Ihr sein werdet, wie Eure Kids gelaunt sind und und und… ich denke vor jedem Shooting nach wer da kommt und was ihr eventuell erwartet – oft haben wir darüber auch schon am Telefon gesprochen – oft bereite ich gewisse Dinge genau deswegen vor… Nach dem Shooting freue ich mich auch über jedes tolle Bild und bin ganz hibbelig wenn wir ein Wandbild oder sogar eine Wandcollage planen.

Ich hatte mal darüber nachgedacht Innenarchitektin zu werden, wenn ich heute an der Wandgestaltung Eurer Wohnräume beteiligt sein darf bin ich absolut in meinem Element und HAPPY… ich tue was ich liebe und JA ich liebe WAS ich tue 🙂

All das tue ich mit voller Konzetration, mit Liebe zum Detail und mit einer Menge Zeitaufwand. Heute möchte ich mal ganz laut in die Welt hinaus schreien: „DANKE ihr lieben, verrückten Kunden für Euer Vertrauen, für Eure Wertschätzung und das Ihr mich an der Freude die Euch die Fotos bereiten so oft teilhaben lasst ! Ihr seid echt die besten !!!!“

Eure Meike

Portraitaufnahme Lich





Erinnerungen…
on 21. April 2017  by Meike Dietz  has No Comment

Lieber Felix, mein Hund…

nun ist es schon wieder 4 Wochen und einen Tag her, dass Du nicht mehr bei uns bist…
Es war unendlich schwer Dich gehen zu lassen und noch viel schwerer mit der Leere im Haus klar zu kommen.
Jedes mal wenn ich den Schlüssel in das Haustürschloss gesteckt habe, war da dieser Reflex nach Dir zu rufen…
diese kurze Freude zu Dir nach Hause zu kommen – um dann jäh ein Ende zu finden.
Es ist hart, viel härter als man es sich vorher vorstellt und erst wenn man diesen Verlust einmal selbst erlitten hat,
kann man verstehen wie es einem liebenden Tierbesitzer nach dem Tod des eigenen Tieres geht…
All meine anderen Tiere sind schon so lange nicht mehr bei mir, das ich eigentlich nur den kindlichen Schmerz und Verlust kannte – der natürlich auch schlimm ist – aber eben doch anders…
Wir haben einen wunderbaren Platz im Garten zu Deinem Platz für immer gemacht (es war ja auch vorher schon längst DEIN Platz :-))
Das Foto das ich von Dir und Marie an Deinem letzten Tag bei uns gemacht habe liegt an Ihrem Bett und Du bekommst jeden Abend einen gute Nacht Kussi von Ihr…
Dein Herrchen hat ein ganz wunderbares Foto von uns beiden gemacht, das hängt in meinem Büro in meinem Fotostudio.
Das Fotostudio das Du nie kennen gelernt hast, weil Du leider schon zu schwach warst um Dich noch einmal hier her zu bringen.
Wir haben zu Hause auch einheitlich entschlossen ein großes Foto von Dir in Deinen wilden, jungen Jahren aufzuhängen,
ich habe ja ein Hundeleben lang genug Fotos von Dir gemacht – wofür ich gerade jetzt unendlich dankbar bin.
Beim suchen nach einem passenden Foto habe ich oft gelacht und geweint…
und wieder einmal ist mir die Bedeutung meines Berufes klar geworden… ICH SCHAFFE ERINNERUNGEN
Das Produkt meiner Arbeit ist nicht überflüssiger Luxus…
es ist mit das Wertvollste was man sich für Geld kaufen kann… ein Stück Erinnerung an eine Zeit die vergeht…
Wir kaufen so viele, so unnütze oder überflüssige Dinge – sicher sehr oft schöne Dinge, Dinge von denen wir glauben das wir sie unbedingt besitzen müssen…
Dinge die uns für einen kurzen Moment oder auch einige Wochen glücklich machen… ein Foto kommt ganz leise daher…
man freut sich und findet es wunderbar… aber in vielen Jahren, wenn wir es wieder anschauen (egal ob es an der Wand hängt und wir jeden Tag hinschauen oder ob es in einem Schuhkarton verstaubt)..
wir schauen mal wieder richtig hin, dann verzaubert es uns… wir müssen lächeln, oder weinen,
wir sind binnen Bruchteilen von Sekunden wieder in der Situation, in dem Tag an dem das Foto gemacht wurde…
uns fallen wieder andere Details ein… und das Foto entfaltet wirklich eine ganze Tüte voll Magie !
Lieber Felix, wir haben es zu Hause ohne das Trippeln von Hundepfoten nicht ausgehalten und sind auf die Suche gegangen…
und schon in einer guten Woche wird ein kleiner Hundewelpen wieder bei uns einziehen, sie ist gestern 8 Wochen alt geworden – an dem Tag an dem Du 4 Wochen nicht mehr bei uns warst…
ich weiß das Du Dich freuen würdest, du wärst auch von Ihr verzaubert…
und ich hoffe sehr das sie die Erinnerungsdecke an Dich nicht gleich mit Ihren Welpenzähnchen zerfetzt….
die zweite Erinnerungsdecke halte ich zurück bis sie etwas älter und vernünftiger ist… (sicher ist sicher…)
anbei ein erstes Fotos vom Handy…
machs gut mein Schatz, ich vergesse Dich NIE !

Lotta

#lovemydog #regenbogenbrücke #hund #hundefotos # erinnerungen #family #giessen #familienfotos





Musik… Musik… Musik….
on 29. März 2017  by Meike Dietz  has No Comment

Ausser der Fotografie hab ja sogar ICH noch die ein oder andere Leidenschaft ! 🙂
Das ist zum einen das Schreiben (allerdings in frühester Kindheit nach einer missglückten Buchveröffentlichung etwa im Alter von 10 eingestampft ;-)) und zum anderen die Musik… hier habe ich mich allerdings aufs „zuhören“, statt „selber machen“ spezialisiert ! 🙂
So kommt es vor, dass ich binnen einer Woche auf einem heavy Metall Konzert abrocke und einer Oper gebannt zuhöre….
NEIN das heißt nicht das ich hier nicht wählerisch bin und alles konsumiere, es gibt einige Musikrichtigen die sich auch mir nicht erschliessen… 🙂
so geht das wohl jedem von uns…
Aber warum ist das eigentlich so… der eine hört verzückt einer Oper zu, der nächste fühlt sich glücklich wenn er Schlager hört und der nächste tanzt und ist „im 7. Himmel“ bei Klängen von Nirvana…
Ich glaube da kommt ganz viel zusammen… und einiges davon werden wir vielleicht nie erklären können… wie schön übrigens :-))
Musik ist Kunst und Kunst kennt kein gut oder schlecht… es kennt nur: es berührt mich oder eben nicht…
Es ist etwas, worüber sich trefflich diskutieren lässt und uns doch nie zu einem Ergebnis führt.
Es ist das, was manche von uns viel Geld für Eintrittskarten, Flugtickets und Hotelzimmer zahlen lässt – nur um einmal diese Band live zu erleben.
Es ist das, was das Leben ausdrückt – und doch von jedem anders verstanden wird.
Es ist das, was den einen zum lachen und den anderen zum weinen bringt.
Es ist das, was unser Leben bereichert obwohl oder gerade weil es nicht Lebensnotwendig ist.

Es ist der Grund warum ich meinem alten Job den Rücken zugekehrt habe.
Es ist das, was mich jeden Tag lächelnd in mein Studio fahren lässt.
Es ist das, was mich mit dem Wissen zurück lässt, dass ich jeden Tag etwas erschaffe was eigentlich nicht gebraucht wird, das meine Arbeit nicht bewertet oder in Kategorien eingeteilt werden kann,
das der Wert meiner Fotos so individuell ist wie die Menschen und Ihre Gefühle selbst und doch gibt es den Menschen mehr als alles andere was man einfach kaufen kann.

Es ist mein Leben, Dinge zu tun und zu lieben – die keinen einfachen, vermeintlich sinnvollen Zweck erfüllen !

Love what you do and do what you love !

An dieser Stelle möchte ich noch mal DANKE sagen für einen wunderbaren Abend im Schuhaus Darré mit dem phantastischen Heinz Jörg Ebert, dessen grandiose Stimme mich gestern getröstet, erfreut und träumen hat lassen…

Heinz Jörg Ebert Schuhaus Darre

Heinz Jörg Ebert Schuhaus Darre





Das Leben
on 17. März 2017  by Meike Dietz  has No Comment

uns allen wird diese verrückte, nicht klar definierte Zeit geschenkt… irgendwann sind wir einfach da…
Erst einmal ist es ganz schön Glücksache wie die ersten Jahre sich gestalten… habe ich liebevolle Eltern? habe ich nette Geschwister oder wachse ich alleine auf… ? Habe ich immer genug zu essen und trinken ? Ein Dach über dem Kopf ?
später haben wir es alle selbst in der Hand… manche Sachen wären ganz leicht zu ändern, manche erfordern einen unbändigen Willen und viel Kraft und Energie
Job, Geld, Liebe, Familie… leider folgen – gerade die die nicht so viel Glück in den ersten Jahren hatten oft dem bekannten aber negativen Beispiel und machen da weiter wo sie hätten auch aufhören könnten….
Warum ich Euch heute davon erzähle ?
Mein Hund liegt im sterben… diese wundervolle Seele… er ist fast 17 Jahre alt… für einen großen Hund fast ein biblisches Alter.. und trotzdem fällt mir der Abschied wahnsinnig schwer…
Wir haben Ihn bekommen als er 5 Jahre alt war, er hatte vorher schon 8 Besitzer und war im Tierheim und in einer Tötungsstation in Ungarn gelandet… über all diese Wege kam er zu uns… heute glaube ich das MUSSTE so sein…
Damals hätte ich natürlich nie geglaubt das dieser Hund ein ganzes Hundeleben bei uns noch verbringen wird… 12 Jahre ! – das ist oft genug das, was ein großer Hund insgesamt erlebt…
Ein Hund ist sein ganzes Leben (und sein sterben) auf das Wohlwollen seines Besitzers angewiesen… meint er es gut mit Ihm – geht es dem Hund gut.. mein er es nicht gut mit Ihm (…)
Ich weiß nicht was unserem Hund alles in seinen ersten ca. 5 Jahren widerfahren ist (er hatte schon mit 5 die Vorderzähne abgebrochen – (eingeschlagen ?)) er war abgemagert und hatte angst vor großen Männern mit dunklen Stimmen (…)… trotzdem hat er nicht einmal mit seiner durchaus beeindruckenden Größe jemanden erschrocken oder in Not gebracht, ich habe ihn in all den Jahren, nicht einmal knurren gehört oder die Lefzen hochziehen gesehen.
Er hat sich LIEBEVOLL auf die Menschen und das Leben eingelassen – immer wieder – ! er hat das getan was er konnte – seine eigene Lebenssituation konnte er nicht aktiv ändern, aber sein liebenswertes Wesen konnte er zeigen…
Und jetzt ist es wieder an der Zeit Ihm unsere Liebe zu zeigen, indem wir Ihn gehen lassen… nicht weiter unnötig an Ihm festhalten, jetzt wo das Leben für Ihn langsam zur Qual wird… und wieder ist er auf uns und unser Wohlwollen / unsere Liebe angewiesen… denn wenn wir Ihm weiter alle Medikamente verabreichen um seine Zeit bei uns zu verlängern – hat er kaum eine Chance dies zu verweigern, wenn er es nicht schafft einfach friedlich einzuschlafen ist es an uns Ihm Hilfe zu geben…
es zerreisst mich und doch spüre ich jetzt bereits wie dankbar ich bin Ihn soooo lange bei mir gehabt zu haben…

Anbei einige Fotos aus all den langen Jahren….

Eure Meike

Felix





Webseite überarbeitet !
on 20. Juni 2016  by Meike Dietz  has No Comment

Juhu auch ich bin mal dazu gekommen meine Webseite zu überarbeiten…

Eigentlich eines der wichtigsten Themen überhaupt und doch… manchmal wird es recht stiefmütterlich behandelt… dabei gibt es so viel neues zu zeigen… das neue Studio und auch neue Technik (andere Lampen / Lichtformer / neue Kamera / ein Galgenstativ) lassen die Kreativität nur so sprudeln…

Da finde ich doch auch mal kurz hier den Punkt um Danke zu sagen !

Danke…

… für die tolle Annahme hier in Lich

… für tolle Nachbarn

… für ein Wahnsinns Studio

… für die treue vieler Kunden die mir nach Lich gefolgt sind

und

… für so viele, neue, tolle Kunden

ich fühle mich wirklich vom Leben reich beschenkt… es ist so wunderbar meinen Lieblingsjob in so einer schönen Umgebung mit so tollen menschen ausüben zu können !

Ich bin wirklich ein SEHR glücklicher Mensch !!! 🙂